Fortschritte auf dem Platz

Seit Anfang des Jahres haben bereits einige Arbeitseinsätze auf dem Bogenplatz stattgefunden. In den letzten Wochen konnte der Platz durch Einsatz von viel Muskelkraft auch auf 70 m auf eine Breite von 27 m erweitert werden. So können wir jetzt auf diese Entfernung 16 Scheiben stellen und den erforderlichen Abstand von 80 cm pro Schützen einhalten. Darüber hinaus wurde die Schießlinie geebnet und der Rollstuhlweg von Unkraut befreit, so dass die Scheiben auf 18 m, 30 m, 50 m und 70 m wieder barrierefrei erreicht werden können. Der Begrenzungszaun ist mittlerweile schon zur Hälfte erneuert worden und bei den letzten Arbeitstagen konnten die Gittersteine auf dem Parkplatz von einer dicken Schicht aus Erde und Gras befreit werden. 

Und natürlich stehen auch schon die ersten Scheiben auf unterschiedlichen Distanzen, damit das gute Wetter von unseren motivierten Bogenschützen ausgenutzt werden kann. 

Der Platz erstrahlt mittlerweile zwar schon in neuem Glanz, aber es stehen weiterhin einige Punkte auf der Agenda. Die Vertikutierarbeiten sind noch nicht abgeschlossen, an der Schießlinie und auf dem Parkplatz fehlt noch etwas Feinschliff und weitere Teile des Zauns müssen noch erneuert werden. Außerdem bekommen unsere Scheiben jetzt eine Abdeckung zum Schutz vor der Witterung, die noch für die restlichen Scheiben vorbereitet werden muss. Erst dann kann auch der Platz vollständig aufgebaut werden. Zusätzlich muss auch das Haus noch auf Vordermann gebracht, sprich geputzt werden und die Technik für die Deutsche Hochschulmeisterschaft muss noch den einen oder anderen Probelauf überstehen. Wir bedanken uns bei allen Helfern aus Verein und Unisport, die in den letzten Wochen so tatkräftig mitgeholfen haben, besonders auch bei denen, die bisher keinen Arbeitseinsatz verpasst haben. Wir hoffen, ihr seid auch bei den folgenden Terminen wieder mit dabei.

Die nächsten Termine sind am 20.04., 27.04. und 04.05.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen